Nein sagen lernen: ohne Angst und Schuldgefühle.

Selbstbewusst und selbstverständlich.

Nein sagen lernen

Nein sagen ohne Schuldgefühle oder Angst. Endlich für Klarheit sorgen und stressfreier leben. Die Harmoniesucht verabschieden und der Selbstachtung die Tür öffnen, all das ist ein guter Anfang. Oder bereits die halbe Miete?

Als Coach und Autorin von "Ja zum Nein - Selbstachtung statt Harmoniesucht" bin ich ein großer Fan von Ja und Nein. Lernen, nein zu sagen, ist eine der wichtigsten Investitionen in das eigene Leben.
Aber wer sagt schon gerne Nein? Das automatische "Ja" steht schließlich stets parat, das haben wir gar nicht selten schließlich so gelernt. Damit stoßen wir den Menschen nicht vor den Kopf, wir funktionieren und kommen mit Konflikten, dem schlechten Gewissen, Ausreden und Schuldgefühlen gar nicht erst in Berühung. Was bleibt ist der Stress, zu viele Aufgaben, zu viel im Kopf.

Die Ja-Fallen stehen überall

Ja-Sager und Ja-Sagerinnen sind begehrt. An allen Ecken stehen im Privatleben oder im beruflichen Alltag die "Ja-Fallen", um zu verhindern, dass wir Nein sagen. Situationen und Menschen, die so viel Druck auslösen, dass man glaubt, es sei sehr viel besser Ja zu sagen. Und genau damit ist jetzt Schluss.:)

Die Ja-Fallen sind ein entscheidender Faktor auf dem Weg zum Nein sagen. Deshalb erhalten sie gesondert Aufmerksamkeit in den Tipps.

Die Ja-Fallen erkennen und umgehen.

Kein Spam. Sie können sich jederzeit abmelden.

Fokus auf das Ja. Das Nein folgt.

Wir Menschen sind manchmal komische Wesen: So viel Potenzial schlummert in jedem von uns, doch statt es einfach zu leben, sich zu vertrauen und selbstbewusst seinen Weg zu gehen, machen wir es uns unnötig schwer.

Doch ebenso wie man sich im Weg stehen kann, ist es auch möglich, Hindernisse zu umgehen, sie zur Seite zu schieben und zukünftig nicht mehr aufzustellen. Manchmal reichen schon wenige Schritte, um einen anderen Blick auf die Situation zu bekommen und zu erkennen, dass die Gedanken im Vorfeld oft viel furchterregender waren als die Situation selbst. Also, immer wieder: Fokus auf das Ja! Was wollen Sie wirklich? Was hält Sie noch ab? Wozu sagen Sie "Ja"?

Das "Nein sagen" lernen heißt auch, dass es nicht "den einen ultimativen Tipp" gibt! Es ist ein sehr individueller Weg. Es ist Ihr Leben, es sind Ihre Erfahrungen, Ihre Gedanken und Gefühle.

Nein sagen lernen.

Nein sagen lernen. 8 Tipps.

Nein sagen können ist nicht immer leicht, aber man muss auch nicht ständig ein Drama um dieses Wort machen. Denken Sie bitte daran, dass Selbstachtung ein wichtiger Schlüssel dabei ist und verabschieden Sie immer mehr die Harmoniesucht. Hier einige Tipps, wie es mit dem klaren Nein und Ja bald besser klappt.

  • Die schlechteste Art

Ausreden und Nein sagen liegen oft nebeneinander. Machen Sie dem einen Strich durch die Rechnung und sagen es ohne Ausreden!

  • Mit oder ohne Begründung

Die Begründung ist für unser Gegenüber oft die Einladung, erneut nachzuhaken und anzusetzen und unsere Schwachstelle zu suchen und zu finden. Das Ziel ist, das erhoffte "Ja" doch noch zu bekommen. Auf der anderen Seite fühlen sich Menschen durchaus besser, wenn sie ihre Absage begründen. Es gibt auch hier kein richtig oder falsch, die Blaupause existiert nicht. Sie sollten Ihr Nein formulieren und das auf dem Weg kommunizieren, der für Sie(!) richtig ist.

Jedes „Ja“ ist wichtig, jedes „Nein“ unentbehrlich
Kirstin Nickelsen, Coach und Autorin von "Ja zum Nein"
  • Mit oder ohne Bedenkzeit

Wer "nein sagen" will, hat sicher schon einige Tipps gelesen, zum Beispiel den, dass Sie sich Bedenkzeit nehmen sollen. Klappt das bei Ihnen? Wenn ja, lesen Sie den restlichen Text einfach nicht. :)

Sollte noch Luft nach oben sein, dann ist vielleicht dies eine Alternative für Sie. Folgende Situation könnte sich so oder ähnlich abspielen:

Sie stehen am Schreibtisch der Kollegin, die Sie mal wieder um Mitarbeit bittet, aber Sie wissen, Sie wollen nein sagen. Angenommen, Sie erbitten sich nun Bedenkzeit, gehen an Ihren Schreibtisch zurück, setzen sich auf den Stuhl. Was fängt spätestens dann an? Bei ganz vielen Menschen: das Gedankenkino.

Film ab, ihre Gedanken könnten sich ungefähr so im Kreis drehen:

"Eigentlich will ich nein sagen, aber ich weiß, sie hat richtig viel zu tun, ich könnte ihr einfach helfen, sie hat mir vergangenen Monat schließlich auch unter die Arme gegriffen, ich will ja nett sein, aber eigentlich ist es mir gerade zu viel, was soll ich machen, ach, ist doch egal, ich sag einfach ja, dann passt das schon, beim nächsten Mal kann ich immer noch nein sagen. Nein, ich will ja jetzt nein sagen lernen, also, was ist mir wirklich wichtig? Ach, ist doch wirklich egal ... "

Was hier passiert ist der Klassiker und genau die Situation, in der man sich ganz oft selbst um Kopf und Kragen denkt. Und am Ende dann doch das Gegenteil der Antwort gibt, die man eigentlich geben möchte. Wieder werden Erwartungen einfach nur erfüllt. Was für ein Kuddelmuddel!

Nein sagen können, das heißt nicht, eine billige Gesprächstechnik zu erlernen. Es bedeutet zu wissen, was man sich selbst wert ist.

  • Formulierung

Formulierungen für ein klares Nein sind Ansichtssache. Bleiben Sie konstruktiv, klar und selbstverständlich bei Ihrem Nein.
- "Nein, mir gefällt keine dieser Hosen, vielen Dank für Ihre Mühe!"
- "Nein, ich kann Sie bei diesem Projekt nicht unterstützen, meine Zeit ist momentan bereits knapp."

  • Grenzen setzen lernen

Grenzen setzen heißt: sich schützen und etwas bewahren. Es geht nicht darum, gegen etwas oder jemanden zu sein, sondern für sich einzustehen.

  • Selbstachtung lernen

Sich selbst zu achten ist vielen Menschen fremd. Stattdessen machen sie sich klein, sehen nur ihre Schwächen und lassen kein gutes Haar an sich. Lernen Sie, Ihre Selbstachtung zu stärken.

  • Tschüss Harmoniesucht

Harmoniesüchtige Menschen stehen sich oft selbst im Weg. Sie möchten Neinsagen lernen, vermeiden jedoch jegliche Art der Konfrontation.

  • Nein sagen ohne Schuldgefühle

"Nein" ohne Schuldgefühle zu sagen ist noch ein Traum? Erkennen Sie Ihre eigenen Ausreden, werden sich ihrer bewusst und haben den Mut, sie nicht mehr zu auszusprechen. Wenn Sie sich wichtig sind, wenn Sie klar ein Nein äußern wollen, dann ist dies für einige Zeit eine der obersten Prioritäten. Und genau dorthin geht dann auch Ihre Aufmerksamkeit, Zeit und Energie. Unsere innere Stimme kann ein guter Gradmesser in Hinblick auf unsere Selbstachtung sein. Der innere Dialog zeigt sehr klar, was man über sich denkt.

Lernen, nein zu sagen. Übungen.

Übungen, um Nein zu sagen und Grenzen zu setzen. Ganz ohne Tricks und doofe Tschakka-Sprüche, einfach durch ein Verständnis für völlig normale und sehr menschliche Vorgänge. Und jetzt entscheiden Sie: weiterhin nur lesen? Oder endlich umsetzen?:)

Viele Menschen lesen Seite für Seite Tipps oder ein Buch - um am Ende noch weniger an sich zu glauben, noch mehr Zweifel zu haben, noch mehr die Übersicht zu verlieren. Das ist eigentlich nur "logisch". (Wieso und weshalb das so ist, was Sie verändern können, wenn Sie wollen, erfahren Sie in den Tipps.) Die Sofort-Übungen (PDF, Audio, Video) erhalten Sie mit Ihrer Anmeldung .

Wenn Sie merken, dass Sie sich alleine immer wieder im Kreis drehen, dann stehen Ihnen hier u.a. Workshops und Coaching zur Verfügung.

Im Newsletter gehen wir gemeinsam in die Tiefe. Sie werden schnell nachvollziehen können, was Ihnen noch im Weg steht und wie Sie dies ändern können. Die Tipps landen direkt in Ihrem Postfach.
Eine Anmeldung ist hier möglich. ⇣

Tipps zum Thema Nein sagen.

Lesen ist das eine, wie Sie direkt in die Umsetzung kommen,
erfahren Sie in meinem Newsletter.