Ängste

Home-Office, Kinder, Stress.

In turbulenten Zeiten sich auf das Wesentliche konzentrieren, gar nicht so leicht. Doch genau jetzt ist Zeit, in der Sie Fokus und Nein dringend benötigen.



März, 2020.

Ein Virus macht sich breit, Schulen und Kitas bleiben geschlossen. Wer kann und darf, bleibt im Home-Office, Schüler*innen bereiten sich online auf Prüfungen vor. Ungewöhnliche Zeiten, die auch Stress bedeuten. Auch

Fokus: Ja!

Sich jetzt auf das wirklich Wesentliche zu konzentrieren, ist aus meiner Sicht das Beste, was jeder Mensch tun kann. Helfen, unterstützen und gut auf sich selbst achten. Sich nicht anstecken lassen von Panik und Hamsterkäufen und "Gejammere". Ja, es fallen Aufträge weg, es geht um Geld, Nerven, Zeit. Unsere wichtigsten Ressourcen. Und: um unsere Gesundheit.

Was Sie als Mutter oder Vater tun können?

Das weiß ich natürlich nicht, es gibt kein Patentrezept. Mir hilft in dieser Situation, mich auf das zu besinnen, was in meiner Macht liegt. Was kann ich konkret tun, was eben nicht? "Bei sich bleiben", das bekommt momentan einen neuen Stellenwert, für viele Menschen eine echte Herausforderung. Mir hilft, mich auf das "Ja" zu konzentrieren, statt auf das "Nein". Jammern ist erlaubt, doch dann ist auch wieder gut. Mir hilft, Facebook und Co. nicht zu viel zu öffnen, guten Quellen zu folgen und nicht jeden Mist zu glauben.

Immer wieder alle Stecker ziehen, um die eigenen Akkus aufzuladen.

Handlungsspielraum

Aus der Resilienzforschung sind diese 7 Säulen bekannt, vielleicht ist es etwas für Sie dabei, was Sie umsetzen mögen. Vielleicht entdecken Sie hier auch Punkte, in denen Sie Ihre Kinder stärken können:

  1. Optimismus
    Resiliente Menschen sind optimistischer. Ihre Grundhaltung ist positiv, selbst in schwierigen Momenten und Zeiten. Das heißt nicht, dass das "Doofe" und "Anstrengende" durch die rosarote Brille gesehen wird. Es bedeutet, dass die Grundstimmung zugewandt bleibt.

  2. Akzeptanz
    Resiliente Menschen können ihre Ressourcen einschätzen. Sie können gut den Fokus setzen, Gedanken lenken - und nein sagen. Der Konflikt ist ein Konflikt. Mutig, offen sein und bereit Fehler zu machen. Sie wissen um ihre Motivation, das große "Ja", können sich abgrenzen. Und das nicht nur vor Aufgaben, sondern auch vor Menschen.Ressourcen einschätzen, Fokus setzen, eigene Gedanken lenken und nein sagen. Mutig bleiben, sich gut abgrenzen.

  3. Lösungsorientierung
    Krisen und turbulente Zeiten, in denen nichts mehr wie gewohnt abläuft. Der Resilienzfaktor zielt auf Fehlerkultur und fairen Umgang mit Konflikten ab.

  4. Opferrolle verlassen
    Resiliente Menschen können gut für sich sorgen und mit ihren Kräften gut umgehen. Sie wissen, was sie tun müssen, auch was sie lieber lassen, um sich vor zu hohen Stressbelastungen zu schützen.

  5. Verantwortung übernehmen
    Immer wieder bei sich selbst anfangen. Was kann ich tun? Was kann und will ich beitragen, leisten, organisieren - was will ich lassen?

  6. Netzwerkorientierung
    Um Hilfe bitten. So leicht, so schwierig. Wo können Sie um Hilfe bitten, was benötigen Sie selbst, was Ihre Familie?

  7. Zukunftsplanung
    Was werden Sie tun, wenn wieder alles "normal" ist. Worauf freuen sich? Können Sie dafür vielleicht Vorbereitungen jetzt treffen, die Sie motivieren?

Was also können Sie konkret tun? Für sich sorgen. Klingt immer ein bisschen komisch, oder? Ist aber sinnvoll. Besonders in turbulenten Zeiten.
Hier einige Ideen, die Sie vielleicht inspirieren.

  • Musik hören, tanzen, malen, backen. Was auch immer Sie gerne machen, setzen Sie es um und schalten Sie ab.

  • Sport. Alle Studios geschlossen, macht nichts. Angebote online finden Sie z.B. bei Brigitte, Youtube.

  • Yoga auf Youtube YogaEasy
    YogaMeHome
    Yoga Vidya
    Mady Morrison

  • Zoom und Skype machen es möglich. Verabreden Sie sich onlime zum Plausch mit der Freundin.

Hier sammel ich Links zu unterschiedlichen Themen, die momentan in meinem Netzwerk die Runde machen, vielleicht auch für Sie interessant.

Links und Tipps für Eltern

Für angestellte Väter und Mütter

Links und Tipps für Lehrerinnen, Schülerinnen und Eltern

Zeitvertreib für Kinder

Kultur - Onlineangebote

Haben Sie einen Linktipp, den ich hier veröffentlichen kann? Schreiben Sie mir!