Bleib dran und sag nein, wenn du es willst!

Anfangen, gehen. Aufgeben. Wieder anfangen.

Selbstoptimierung ist in aller Munde: höher, weiter und schneller. Noch toller, noch erfolgreicher, noch mehr Hochglanz, noch mehr Druck, noch mehr ...

Eben nicht.

Selbstoptimierung heißt für mich: Lass weg, was schadet. Füg immer mehr hinzu, was dir guttut.

Damit ist im Prinzip alles geschrieben, was das Thema betrifft. Doch was sich so leicht liest, ist im Leben eine echte Herausforderung.

Ich bin selbst übrigens eine große Anfängerin! Millionen von Projektideen, die ersten Schritte zu gehen fällt mir leicht, Ausdauer und Konsequenz sind allerdings oft Mangelware und ich bin Profi darin, dringenden Sachen den ersten Platz zu gewähren, während ich die wirklich wichtigen Sachen auf die letzten Plätze schiebe.

Und so wird es dir vielleicht auf dem Weg zu einem klaren Nein nicht anders gehen. Du fängst an, merkst die ersten Hürden und Blockaden und gibst auf, obwohl du weißt, dass es dir eigentlich guttun würde.

An einem Thema bleiben, das hindert, das für Unzufriedenheit sorgt, ist alleine extrem schwierig. Im besten Fall hast du einen Menschen in deinem Umfeld, mit dem du reden kannst - und der dir nicht nur bestätigt, dass es schwierig ist, sondern der dich schubst, zieht und die Hand reicht.
Damit du deinen ganz eigenen Weg gehen kannst.

Und für die, die endlich an das Nein wollen, es klar und auf ihre eigene Weise leben und kommunzieren möchten, gibt es den E-Mail - Kurs. Inclusive gereichter Hand ... und wenn nötig auch einem Schubs.:)