Motivation: So bleiben Sie am Ball.

Auch wenn Sie keinen Sport treiben.

Motivation

Motivation ist das, was man sucht, wenn sie weg ist. Wie klug wären wir, sie zu hinterfragen, wenn sie sich zeigt?!:)

Motivation aus psychologischer Sicht

Lassen wir Theorien über Antreiber, Anreize oder Persönlichkeitsstruktur einfach mal weg. Was treibt den eigenen Motor an? Manchmal weiß man es intuitiv, manchmal muss ein bisschen suchen. Und wird mit Sicherheit immer fündig. Die Schlüsselbegriffe sind intrinsische und extrinsische Motivation.

  • Intrinsisch: Spaß, Freude, Neugier
  • Extrinsisch: Lob, Anerkennung, Vermeidung von Tadel

Intrinsisch motiviert ist ein Mensch also, der Spaß und Freude an der Tätigkeit an sich hat, extrinsisch, wenn er die Aufgabe erledigt, um Applaus zu bekommen. Dass da einige Fallstricke eingebaut sind, liegt auf der Hand. Ebenso, dass Menschen meistens nicht nur die eine oder andere Form der Motivation nutzen.

Hin zu und weg von

Wohin will ich, wovon will ich weg? Die Motivation (lat. von “motus”, Bewegung) bedeutet, ich sorge aktiv für eine Bewegung. Das wird umso besser funktionieren, wenn ich weiß, wo ich gerade stehe, wovon ich weg möchte, wo ich hin will.

Im Coaching und in den Workshops ist die Motivation ein Puzzleteil, das niemals fehlt. Und ja, manchmal muss man ein bisschen kramen, denn allein die Frage nach der Motivation kann schon dafür sorgen, dass die Gehirnwindungen mächtig auf Trab gebracht werden. Und das ist auch gut so.;)

Tipps zum Thema Selbstführung.

Lesen ist das eine, wie Sie direkt in die Umsetzung kommen,
erfahren Sie in meinem Newsletter.